PD Dr. Philipp Ahrens
PD Dr. Philipp Ahrens
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • 2000-2003 Medizinstudium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenverg und 2003-2006 an der Technischen Universität (TU) München
  • Studienaufenthalte in Indien, Malaysia und UAE
  • 2007-2014 Praktische Aus- und Weiterbildung am Klinikum rechts der Isar
  • 2010 Promotion zum Thema "Analysis Device for Femoro-Tibial Rotation Measurement: A Cadaver Study“
  • München Abteilung Sportorthopädie und Unfallchirurgie
  • 2014- 2016 DRK Klinik Annaberg, Baden-Baden, mit Schwerpunkt Endoprothetik
  • 2014 Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • 2016 Oberarzt mit Schwerpunkt gelenkerhaltende Chirurgie der unteren Extremität an der Sportklinik Stuttgart
  • 2016 Zusatzbezeichnung Skelettbezogene Radiologie
  • 2017 Habilitation für Orthopädie und Unfallchirurgie zum Thema „Innovative orthopädische Therapieverfahren und das klinische Outcome nach operativer Versorgung“
  • Träger verschiedener Preise, Patente und Auszeichnungen für innovative Entwicklungen an der TU München
  • Über 20 wissenschaftliche Publikationen und zahlreiche Buchbeiträge, regelmäßige Mitorganisation und Vortragstätigkeit auf nationalen und international Kongressen
  • Mitglied verschiedener orthopädischer und sportmedizinischer Vereinigungen und Arbeitsgemeinschaften
  • Assoziierter Editor der Zeitschrift „BMC Musculoskeletal Disorders“ und wissenschaftlicher Beirat der Zeitschrift „Sportverletzung Sportschaden“
  • Knie-Spezialist mit Schwerpunkt Kreuzbandoperationen, Revisions-Kreuzbandoperationen, gelenkerhaltende Umstellungsoperationen, Meniskuserhalt, Knorpeltherapie und Patellastabilisierung
  • Medizinische Betreuung diverser Sportveranstaltungen
  • Arthroskopie Instruktor der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie AGA
  • Seit 10/2019 angestellter Arzt der Gemeinschaftspraxis OrthoPlus München (GbR Achten Braunstein Hinterwimmer)
Return to sports after plate fixation of humeral head fractures 65 cases with minimum 24-month follow-up.
Ahrens P, Martetschläger F, Siebenlist S, Attenberger J, Crönlein M, Biberthaler P, Stöckle U, Sandmann GH.
BMC Musculoskelet Disord. 2017 26;18:173
https://preview.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28441943

Dynamic quantification of tibio-femoral rotation in postero-lateral bundle insufficiency of the anterior cruciate ligament: a cadaver study.
Lorenz S, Ahrens P, Kirchhoff S, Wolf P, Hinterwimmer S, Obermeier A, Beirer M, Kirchhoff C.
Int Orthop. 2015;39:865-70.
https://preview.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25294307

Balloon osteoplasty--a new technique for reduction and stabilisation of impression fractures in the tibial plateau: a cadaver study and first clinical application.
Ahrens P, Sandmann G, Bauer J, König B, Martetschläger F, Müller D, Siebenlist S, Kirchhoff C, Neumaier M, Biberthaler P, Stöckle U, Freude T.
Int Orthop. 2012;36:1937-40
https://preview.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22729698

A novel tool for objective assessment of femorotibial rotation: a cadaver study.
Ahrens P, Kirchhoff C, Fischer F, Heinrich P, Eisenhart-Rothe Rv, Hinterwimmer S, Kirchhoff S, Imhoff AB, Lorenz SG.
Int Orthop. 2011;35:1611-20
https://preview.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21181404

Sporting activity after high tibial osteotomy for the treatment of medial compartment knee osteoarthritis.
Salzmann GM, Ahrens P, Naal FD, El-Azab H, Spang JT, Imhoff AB, Lorenz S.
Am J Sports Med. 2009;37:312-8
https://preview.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19022990