Priv.-Doz. Dr. Peter Brucker
Priv.-Doz. Dr. Peter Brucker
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Diplom-Sportlehrer
  • Medizinstudium und Promotion an der Universität zu Köln 1992-1998
  • Studium der Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln 1989-2002
  • Mehrere Studienaufenthalte in den USA und der Schweiz
  • Abschluss zum Staatl. gepr. Skilehrer 2000, Ausbilder des Deutschen Skiverbandes (DSV) und Skilehrerverbandes (DSLV)
  • Praktische Aus- und Weiterbildung in der Abteilung für Sportorthopädie am Klinikum Rechts der Isar der Technischen Universität (TU) München
  • München, der Berufsgenossenschaftlichen (BG) Unfallklinik Murnau und der Orthopädischen Uniklinik Balgrist, Zürich 1999-2007
  • 20-monatiges Forschungsstipendium in Orthopaedic Sports Medicine an der University of Pittsburgh Medical Center, Pennsylvania / USA 2003-2004
  • Oberarzt in der Abteilung für Sportorthopädie am Klinikum Rechts der Isar der TU München 2007-2015, darunter Teamleiter Knie, Transplantationsbeauftragter Knorpel, Leiter der Forschung Sportwissenschaft
  • Habilitation für Orthopädie und Unfallchirurgie an der TU München zum Thema „Rekonstruktive Eingriffe am Kniegelenk bei vorderer Kreuzbandinstabilität, Knorpel- und Meniskusläsion – Pathoanatomie, Pathophysiologie, Pathobiomechanik sowie operationstechnische und klinische Konsequenzen“, 2011 Anerkennung zum Privatdozenten (Priv.-Doz) an der TU München
  • Seit 2002 Mannschaftsarzt der Deutschen Ski-Nationalmannschaft alpin und Verbandsarzt des Deutschen Skiverbandes (DSV)
  • Seit 2015 Leitender Mannschaftsarzt des Deutschen Skiverbandes (DSV)
  • Seit 2013 Konsiliar- und mitbetreuender Mannschaftsarzt der Fußball-Profimannschaften des FC Ingolstadt 04
  • Olympiaarzt des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Olympische Spiele Sotschi / RUS 2014
  • Knie-Spezialist mit Schwerpunkt arthroskopischer und offener Eingriffe, u.a. Kreuz- und Seitenbandoperationen, Knorpelrekonstruktion/-regeneration, Meniskuserhalt und gelenkerhaltende Umstellungsoperationen sowie Patellastabilisierung und Sehnenrekonstruktionen der unteren Extremität, Instruktor der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA)
  • Träger diverser Preise aus den Bereichen Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin und Leistungsphysiologie (u.a. Michael-Jäger-Preis, AGA-Medi-Award, Albrecht-Ludwig-Berblinger-Preis)
  • Veröffentlichung über 60 wissenschaftlicher Publikationen, 30 Buchkapitel und 250 Fachvorträge national und international
  • Herausgeber der Fachzeitschrift Sportverletzung-Sportschaden
  • Gutachter von mehr als 10 verschiedenen medizinischen Fachzeitschriften
  • Mitglied in über 10 orthopädischen, unfallchirurgischen bzw. sportmedizinischen Vereinigungen, Gesellschaften und Arbeitsgemeinschaften